Was macht ein gutes Videointro aus?

Wer regelmäßig Videos im Internet veröffentlicht, beispielsweise auf YouTube oder Vimeo, und dies vielleicht sogar gewerblich bzw. professionell betreibt, kommt möglicherweise irgendwann auf die Idee, ein spezielles, auf den Kanal zugeschnittenes Videointro zu erstellen. Ein Videointro kann wohl am ehesten mit einer Visitenkarte oder einem Logo auf einer Webseite vergleichen werden. Es dient der Markenbildung und schafft einen Wiedererkennungswert. Sicherlich braucht nicht jeder YouTube Kanal zwingend ein solches Intro.

Für einen sehr kleinen Kanal, welcher beispielsweise sogenannte Vlogs, also private Video Tagebücher zeigt, ist dies vielleicht weniger bedeutsam und möglicherweise auch zu aufwändig. Jedoch gerade für Kanäle, die Videos produzieren, welche auch sehr häufig von Zuschauern angeklickt werden, die keine „Abonnenten“ sind, sondern nur dieses eine Video anschauen, weil sie genau nach diesem Thema gesucht haben, ist ein Intro besonders sinnvoll. Es hinterlässt einen bleibenden Eindruck und sorgt dafür, dass sich die Zuschauer eher an den Kanal erinnern werden, auch wenn sie vielleicht (noch) keine regelmäßigen Besucher auf dem Kanal sind. Beispiele für diese Art von Kanälen wären solche, die Reviews zu Filmen oder Produkten bieten oder auch solche, die (DIY) Anleitungen für kreative Projekte zeigen. Grundsätzlich kann sicher jeder YouTube Kanal, der halbwegs professionell oder zumindest als ernsthaftes Hobby betrieben wird, von einem gut gemachten Intro profitieren. Kommen wir also zurück zur ursprünglichen Frage: Was macht ein gutes Videointro aus?

Wir stellen Ihnen im Kurzformat die für uns wichtigsten 3 Punkte vor:

In der Kürze liegt die Würze:

Ihr Videointro kann noch so schön und professionell gemacht sein, wenn es zu lang ist, wird es Ihre Zuschauer schnell nerven. Wir schlagen eine Länge von ca. 2-10 Sekunden vor. Die Kunst besteht darin, diese wenigen Sekunden so zu nutzen, dass Sie darin in minimalster Zeit zeigen können, was Ihren Kanal ausmacht und welche Art von Videos nach dem Intro folgen werden.

Was gehört ins Intro?

Wie genau das Intro gestaltet werden kann, ist natürlich Geschmackssache und auch vom Thema des Kanals abhängig. Hier gibt es sicherlich keine Universallösung – Kreativität ist gefragt. Manche setzen auf ein cleanes Intro, in dem nur das Logo eingeblendet wird, vielleicht unterstützt von etwas Musik/Sound oder einer Animation, andere blenden einen aussagekräftigen Zusammenschnitt vieler kurzer Videosequenzen ein, oft aus den bereits bestehenden Videos entnommen. Dies passt gut für Kanäle, die Kochvideos, Reiseberichte oder ähnliches zeigen.

Hier kann man  sehr gut und in kürzester Zeit die thematische Vielfalt des Kanals zeigen und das Interesse im Zuschauer wecken, weitere Videos anzusehen. Eine persönliche Ansprache des Zuschauers kann besser nach dem Intro erfolgen, so ist diese auch in jedem Video anders und langweilt nicht so schnell. Weniger ist eindeutig mehr, wenn es darum geht, was ein gutes Videointro ausmacht. Verzichten Sie auf übertriebene Effekte oder Farbfilter, die vielleicht noch nicht mal zusammenpassen und gestalten Sie Ihr Intro simpel, aber aussagekräftig.

Musik verändert alles

Vielleicht gibt es ein Videointro, welches Ihnen besonders gut gefällt – schauen Sie es sich einmal mit und dann ohne Ton an. In den meisten Fällen macht dies einen fundamentalen Unterschied. Ohne Musik bzw. Sound kommt nicht halb so viel Atmosphäre und Stimmung rüber. Für uns als Betreiber eines professionellen Tonstudios ist die Antwort auf die Frage „Was macht ein gutes Videointro aus?“ daher ganz eindeutig: Die richtige Musik. Wir bieten eine große Auswahl an hochwertig produzierten, gemafreien Songs an, welche Sie für den privaten Gebrauch kostenlos nutzen, aber auch kostengünstig für die kommerzielle Nutzung lizenzieren können.

Wir hoffen, dass wir Ihnen mit diesen Tipps näherbringen konnten, was ein gutes Videointro ausmacht. Wenn Sie Fragen zur Lizenzierung unserer Musik haben, kontaktieren Sie uns gerne.

FORGOT PASSWORD ?
Lost your password? Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.
We do not share your personal details with anyone.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close